Neues Glas aus alten Scherben

Dirk Schlömer (Gitarre), Leander Reininghaus (Bass) und Alexander Jovanovic (am Schlagzeug) sind “Neues Glas aus alten Scherben”. Die Band spielte gestern ein hinreißendes Konzert in Pirna (im Q24). Wie der Name schon vermuten lässt pflegen die Männer das musikalische Erbe Rio Reiser’s und der Scherben. Sie interpretieren die alten Songs auf eine eigene, höchst interessante Weise – wer also das simple Abspielen der Klassiker erwartet sieht sich schnell getäuscht und eines Besseren belehrt …

Nicht unerwähnt bleiben soll Sascha Santorineos (Website), seines Zeichens Singer-Songwriter aus Schorndorf, der mutterseelenallein und durchaus bravourös den Support bestritt. Applaus dafür …

0 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Die Todesnacht in StammheimFolgender Eintrag: Die gute alte Schlaghose

Auch interessant

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt