Jüdisches Leben in Pirna und der Sächsischen Schweiz

Anbei noch ein Veranstaltungshinweis für Pirna: kommenden Dienstag, am 06. November um 18.00 Uhr, wird in der K2-Kulturkiste die Ausstellung „Jüdisches Leben in Pirna und der Sächsischen Schweiz“ eröffnet. Thema ist die Dokumentation jüdischen Lebens in Pirna vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts, zudem möchten die Kuratoren an die Vielfältigkeit desselben in der Region erinnern.

Die Ausstellung kann dann bis zum 21. Dezember 2012 jeden Montag, Mittwoch und Freitag in der Zeit von 15 bis 20 Uhr besucht werden. Im November ist sie zusätzlich jeden Dienstag von 9 bis 16 Uhr geöffnet. (alles via)

0 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Pirna zeigte GesichtFolgender Eintrag: Combining The Spirit of Photography With Music

Auch interessant

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt