Der Oder-Neiße-Radweg führt direkt durch den Park hindurch – wir haben uns jedoch einen Tag gegönnt, um diesen (im Weltkulturerbe befindlichen!) Landschaftspark anzuschauen.

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Das neue Schloss – als beherrschendes Element der Anlage – sollte sich der interessierte Besucher unbedingt ansehen. Hier findet sich eine lobenswerte Dauerausstellung zum Leben und Werk des Hermann Fürst von Pückler-Muskau, welche geruhsam in ihrer Ausführlichkeit erschlossen werden will …

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Der größte Teil des Parkes findet sich auf der polnischen Seite, ähnelt hier jedoch mehr einem halbwegs aufgeräumten Laubwald – die Handschrift seines Schöpfers ist kaum noch auszumachen. Der kleinere, zu Bad Muskau gehörige Teil ist hingegen gar lieblich anzuschauen.

Grab der Machbuba

Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

Mit dem Rad lässt sich das gesamte Gelände gut erkunden, und dabei bitte nicht vergessen, auch das Grab der Machbuba aufzusuchen – schließlich ist deren traurige Geschichte untrennbar mit dem einstigen Schlossherren verbunden …

3 Kommentare

  1. Thomas S. 13. August 2012 um 10:44

    Huch, das ist ja heute alles in bunt! Kam die Schwarz-weiß-Konvertierung vom letzten Theme?

    Antworten
    1. rappel 13. August 2012 um 13:33

      Nein, das war meine schwarz-weiße Phase. Sehr intensiv, aber auch sehr kurzlebig ;)

      Antworten
      1. Thomas S. 14. August 2012 um 21:56

        :)

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.