Das Barockschloss Rammenau

Ziel unseres sonntäglichen Ausflugs war gestern das Barockschloss Rammenau. Dieses gilt zu Recht als die wohl schönste Landbarockschlossanlage im Freistaat Sachsen. Es ist etwa 30 Kilometer nordöstlich von Dresden zu finden und als solches ein lohnendes Ziel in der westlichen Oberlausitz. Die Sanierung des ehemaligen Rittergutes wurde bereits zu DDR-Zeiten mit bescheidenen Mitteln betrieben, konnte allerdings erst in den 1990er Jahren umfassend zum Abschluss gebracht werden.

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Somit präsentiert sich dem heutigen Besucher eine vollständige, barocke Schlossanlage, die mit Schloss, zwei Kavaliershäusern, einem hübschen Park und Wasserspielen durchaus zu beeindrucken weiß. Im Schlossmuseum selbst kann sich der mensch ausführlich zur adeligen Wohn-und Lebensweise zur Zeit des Barock und des Klassizismus informieren – die Fotos vermitteln gewiss einen kleinen Eindruck dazu. Komplettiert wird das kulturhistorische Erleben durch ein kleine Ausstellung zu Johann Gottlieb Fichte – dem berühmten Sohn des Ortes.

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Barockschloss Rammenau

Ich war im Ganzen durchaus positiv überrascht und kann somit einen Besuch Rammenaus nachdrücklich empfehlen – zumal sich die Umgebung auch wunderbar mit dem Rad oder per Pedes erschließen lässt …

5 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: Liebe ist für alle da!Folgender Eintrag: Rund um Rammenau

Auch interessant

Kommentare

  • Jürgen

    16. Juli 2012 um 12:18 Uhr
    Antwort

    Sehr schön!!!

    • rappel
      zu Jürgen

      16. Juli 2012 um 16:55 Uhr
      Antwort

      Anhalten lohnt - falls du mal auf der Durchreise bist ...

  • derbaum

    16. Juli 2012 um 17:20 Uhr
    Antwort

    sehr schöne aufnahmen hast du fotoappariert :-) ich mag das schloß sehr gern - vor alllem auch den park - aber seit es da hinein eintritt kostet hab ich es mir immer verkniffen :/ - vielleicht sollte ich doch mal wieder...

    • rappel
      zu derbaum

      16. Juli 2012 um 17:35 Uhr
      Antwort

      Dankeschön. :) Pro Nase vier Taler - ich habe es zuvor schon im Netz gelesen. Zuletzt war ich irgendwann in den 90ern dort, von daher gebe ich alle 15 Jahre gerne einen kleinen Obulus für den Erhalt des Schlosses. Und - ähm - ein Taler für die Fotogebühr kommt theoretisch auch noch dazu ...

      • derbaum
        zu rappel

        16. Juli 2012 um 19:37 Uhr
        Antwort

        ja ins schloss schon, aber früher war der park ohne eintritt zu besuchen - das fand ich schon o.k. ;-)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt