Das Schöne an einem solchen Neubeginn (wenn auch unfreiwillig) ist der Umstand, dass ich nun all meine favorisierten Fotos noch einmal – manchmal auch neu bearbeitet – an dieser Stelle veröffentlichen kann.



Dies wird jedoch mitnichten zu einem inflationären Prozess – nur eine Punktlandung dann und wann. Die StammleserInnen bitte ich hiermit um Nachsicht.

1 Kommentar

  1. jensi 28. August 2012 um 21:40

    schöne Lampe–> gebaut in einer Zeit wo sich die Erbauer noch Zeit für das erbauen nahmen !!

    grussi…..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.