Die Holga 120N kommt zurück

Das ist doch mal eine gute Nachricht: die unlängst auch von mir totgesagte Holga 120N kommt zurück! Freestyle Photographic hat eine Fabrik gefunden, die das Kultobjekt nach den alten Vorlagen produzieren wird. Es darf bereits vorbestellt werden ($39) – geliefert wird Anfang Juni. (via)

Die beliebte Plastikkamera für Mittelformatfilme empfiehlt sich mit folgenden Details insbesondere für die Freunde der Lomografie:

  • Kultige Plastikkamera für Profifilme im 60mm breiten Rollfilmformat 120
  • Wählbares Filmformat 4,5x6cm oder 6x6cm
  • Plastik-Objektiv mit 60mm Brennweite, Blende 8 + 11, Verschlusszeiten 1/100 + B
  • Mehrfachbelichtungen können auf einfachste Weise gemacht werden – einfach den Film nicht weiter transportieren
  • Blitzschuh mit Mittenkontakt, Optischer Sucher, für Objektiv-Vorsätze und Vertikalsucher geeignet

Einziges Problem für mich: die winzigen und nur sehr schlecht lesbaren Ziffern auf dem Rollfilm. Das braucht noch etwas Übung …

2 Kommentare
0 likes
Vorheriger Beitrag: C.J. Ramone: American BeautyFolgender Eintrag: Hütten-Tickets jetzt auch in Pirna

Auch interessant

Kommentare

  • Jana

    21. März 2017 um 22:43 Uhr
    Antwort

    Totgesagte leben länger ;) Meine verstaubt auf dem Regal und wartet schon lange auf erneute Einsätze.

    • Rappel
      zu Jana

      22. März 2017 um 16:43 Uhr
      Antwort

      Das ist hier auch so. Ich warte noch auf die Idee für eine passende Serie. :)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über

RAPPELSNUT ist ein reich bebildertes Tagebuch im Netz. Der Autor lebt in Pirna, einer kleinen alten Stadt an der Elbe und schreibt hier über dieses und jenes, was den Alltag versüßt oder über den Tag hinaus erwähnenswert scheint. Wer mitliest, ist willkommen und eingeladen, die Dinge freundlich zu diskutieren.

Neueste Beiträge
Beliebt