U_u

Nur Memmen speichern. Echte Männer löschen.

Das, was wir an Daten hamstern, ist weitestgehend Zeug, das wir nicht brauchen. Heizmaterial für die Seele. Es gibt uns das Gefühl, Vorräte zu besitzen, eine archaische Beruhigung. […] Aber der Mensch braucht das Ungefähre, Ungewisse und Unaufgeräumte, um sich zu vergewissern, dass nicht bereits alles festgelegt ist – auch nicht die Vergangenheit – und um sich frei fühlen zu können. Es ist deshalb fast eine Art Naturgesetz, dass Festplatten nie ganz aufgeräumt werden.

Peter Glaser referiert klug über die Ökonomie des Erinnerns. Immer lesenswert und hiermit zum Abonnement empfohlen …

Drei Hinweise für Pirna

Zum Einen sei der Verweis auf die am kommenden Freitag (24.04.2015) stattfindende Lesung mit Peter Brunnert erlaubt, welche pünktlich um 19.00 Uhr im Uniwerk (Alte Feuerwache) beginnen wird. Peter Brunnert – seines Zeichens Kletterer und Autor – genießt mit seinen zwei Sachsenbüchern Klettern ist sächsy! und Die spinnen, die Sachsen! Kultstatus im Sächsischen – und das mit Recht.

(mehr …)

DSCF2149

Auf der Sonnenseite

Nach Wehlen fahren, dann nach Rathen, und weiter über den Lottersteig bis zur Fähre in Königstein. Dort eine kurze Rast, und dann wieder retour – diesmal aber unten an der Elbe entlang. Zwischendurch Spass am Berg – es galt einen nigelnagelneuen Drahtesel einzureiten. Das alles auf der Sonnenseite des Elberadweges, sprich auf der rechtselbischen Seite. Die wird immer noch von weniger Leuten befahren und hat deutlich mehr an Liebreiz zu bieten als der gegenüberliegende Weg am Bahndamm. Wirklich schön wird es dann vor Königstein in Halbestadt – hier zeigt sich das Elbtal von der herzallerliebsten Seite.

(mehr …)